lesende Gartenzwerge
Home › Arne Dahl: Neid
Dienstag, 29. Juli 2014

Buchtipps: Eiskalte Morde

Temperaturen unter Null, eiskalte lange Winternächte, Eislaufen und heißer Kakao. Das sind einige Attribute ohne die ein eiskalte Krimi nicht auskommt. Hier einige Empfehlungen, um die kalte Jahreszeit zu überstehen: Der norwegische Gast von Anne Holt spielt in der tiefen norwegischen Provinz in einem zugeschneiten Hote. "Shining" lässt grüßen. In Mons Kallentofts: Mittwinterblut spielt in einem kalten und deprimierenden Februar in Schweden.

Die Schottin Val McDermid hat sich in Echo einer Winternacht den nasskalten Winter im schottischen Fife ausgesucht. Giles Blunt lässt seinen Thriller Blutiges Eis an einem ungewöhnlich warmen Januartag in Algonquin Bay (Ontario, Kanada) spielen. Kathy Reichs Thriller: Das Grab ist erst der Anfang spielt im eiskalten kanadischen Montreal. In Karin Duves Kinderbuch Thomas Müller und der Zirkusbär geht es nicht um einen Mord, sondern um die abenteuerliche Reise des Teddys Thomas Müller, der bei der Shopping-Tour von seinem kleinen Besitzer in der Sadt vergessen wurde.

Beim Fantasy Meister Terry Pratchett dreht sich bei Der Winterschmied alles ums Erwachsenwerden und um das Gleichgewicht der Kräfte. Nick Lane entführt uns in Im Königreich der Kälte in die eisige Polarwelt des hohen Nordens mit ihren vielen Mythen und Sagen. Lars Rambe: Die Spur auf dem Stegdagegen führt uns in den kalten Winter des Stockholmer Hinterland und Andreas Föhr lässt in Der Prinzessinnenmörder seinen ewig frierenden Kommissar Wallner im Oberbayrischen ermitteln. Last but not least nbimmt uns Charlane Harris mit in ein Eiskaltes Grab

von Silke Schröder

Buchtipps von hallo-buch.de
 

© Bücher Rezensionen Thriller Belletristik hallo-buch.de