lesende Gartenzwerge
Home › Städtereisen
Dienstag, 29. Juli 2014

Buchtipps: Jugend-Fantasy-Dystopien

Düstere Zukunftsaussichten in der Jugend-Literatur - und das oft als Trilogie. Das ist ein Trend, der schon etwas länger andauert. Da es spannende Varianten dieser Dystopien gibt - hier ein paar zur Auswahl:

Thomas Thiemeyers Trilogie spielt in einem Köln in der Zukunft, in dem Frauen und Männer völlig getrennt voneinander leben und doch voneinander abhängig sind. Die Trilogie Das verbotene Eden: David & Juna, Logan & Gwen und Magda & Ben ist ebenso düstere wie romantische Jugend-Fantasy. In Veronica Roths Trilogie "Die Bestimmung" "Tödliche Wahrheit" und "Letzte Entscheidung", dessen erster teil mittlerweile verfilmt wurde geht es um eine Gesellschaft, in der die Menschen ihre Tugenden streng von einander getrennt und auf verschiedene gesellschaftliche Gruppen verteilt haben. Caragh O'Briens Jugenddystopie Die Stadt der verschwundenen Kinder, Das Land der verlorenen Träume und Der Weg der gefallenen Sterne spielt im Jahr 2390, in einem Welt, in der das Öl aufgebraucht ist und die Menschen müssen um ihr Überleben kämpfen.

 

von Silke Schröder

Buchtipps von hallo-buch.de
 

© Bücher Rezensionen Thriller Belletristik hallo-buch.de