lesende Gartenzwerge
Home › Jutta Swietlinski: Wenn Ally Frauen küsst..
Mittwoch, 26. April 2007

© Ulrike Helmer Verlag
191 Seiten
Juni 2003
ISBN: 978-389741119-7

Jutta Swietlinski: Wenn Ally Frauen küsst...

Jutta Swietlinski gelint mit "Wenn Ally Frauen küsst..." ein interessantes Buch über die allgegenwärtige Darstellung lesbischer Liebe im Fernsehen

Lesben in Fernsehserien

Wer heute länger als fünf Minuten Fernsehen schaut, wird ihr bald begegnen: einer frauenliebenden Frau. Ob in der Krankenhausserie "Emergency Room" oder im deutschen "Frauenknast", ob in Comedies oder Fantasyfilmen, es herrscht Lesbenboom im TV. Und die Reaktionen der homosexuellen Zuschauerinnen auf diese neuen Vorbilder sind überwältigend. Zeit also, das Angebot der neuen Heldinnen genauer in Augenschein zu nehmen. Jutta Swietlinski hat sich die wichtigsten der zahlreichen im deutschsprachigen Raum ausgestrahlten US-Fernsehserien angesehen und gibt unterhaltsame Überblicke über die relevanten Charaktere und Handlungsstränge. Sie geht dem lesbischen Subtext nach und kommentiert kritisch die Darstellungen. Stimmen von Serienfans sowie Hintergrundinformationen zu Produktionen und Darstellerinnnen ergänzen die Sichtung.

Und irgendwann knutschen sie doch! Ob Star Trek oder Akte X, Buffy oder Dark Angel, Xena der eben Ally McBeal - kaum eine TV-Serie kommt derzeit ohne eine lesbische Liebesbeziehung aus. Ist damit die Liebe unter Frauen - nach den diversen schwul-lesbischen Kinokömödien der letzten Jahre - endlich auch in der TV-Normalität angekommen? Oder wird uns da nur wieder etwas Pfeffer in die sonst so ausgereizte Hetero-Suppe der Serien-Skripte gestreut? Und ist ein Kuss denn wirklich immer mehr als nur ein Kuss?

Swietlinski verfolgt die Heldinnen dieser und einiger weiterer US-Serien auf ihren (erotischen, romantischen, ungewohnten, aufregenden) Abenteuern und analysiert, was genau die Drehbücher für sie bereithalten. Auch wenn ihre Deutungen manchmal etwas klischeehaft bleiben - nicht immer sind nur die Moralapostel in der Redaktion für den Tod einer Serienfigur verantwortlich, und nicht immer spielen die USA auch hierzulande die kulturelle Vorreiterrolle -, Swietlinski pflückt die Szenen mit scharfem Blick auseinander und fragt charmant nach den Dingen, die wir vielleicht nicht sehen - oder sehen wollen. Ein interessantes Buch, das uns einen guten und ausführlichen Einblick in die allgegenwärtige Darstellung lesbischer Liebe im Fernsehen gibt und so manchen aha-Effekt bietet. Dieser Einblick war lange Zeit überfällig. Gut gemacht, weiter so!

Jutta Swietlinski wurde 1971 in Siegen geboren. Nach dem Studium der Germanistik und Komparatistik arbeitete sie zunächst als Lektorin und machte sich dann als Übersetzerin, Journalistin und freie Autorin selbständig. Sie schreibt unter anderem im Science-Fiction-Bereich sowie im feministisch-lesbischen Bereich.

Rezension von Silke Schröder

Buchempfehlungen von Silke Schröder
Buchtipps von hallo-buch.de
 

© Jutta Swietlinski: Wenn Ally Frauen küsst Bücher Rezensionen Thriller Belletristik hallo-buch.de