Jussi Adler-Olsen: Schändung
2010,  Dänemark,  Skandinavien,  Thriller

Jussi Adler-Olsen: Schändung

SCHÄNDUNG von Jussi Adler-Olsen ist ein nervenaufreibender Fall mit einem übelgelaunter Kommissar und jeder Menge hintergründigen Humor.

Carl Mörk vom Kopenhagener Sonderdezernat Q für die Aufklärung so genannter „Cold Cases“, also alter, ungeklärter Kriminalfälle, wundert sich über ein längst abgeschlossenes Verfahren, das bei ihm auf dem Schreibtisch landet. Ein junges Geschwisterpaar wurde vor 20 Jahren brutal ermordet in einem Sommerhaus aufgefunden; der Mörder hatte sich kurz darauf gestellt und war für immer ins Gefängnis gewandert. Doch nach einigen Recherchen stellen Carl und sein Assistent Assad fest, das hinter der alten Geschichte viel mehr steckt, als alle dachten.

Denn in jener Zeit wurden in dieser Gegend jede Mange Leute brutal zusammengeschlagen oder verschwanden spurlos. Und alle Wege führten zu einer Internatsclique, deren Mitglieder mittlerweile sämtlich zur feinen Kopenhagener Gesellschaft gehören – bis auf die einzige Frau aus der Runde: Kimmie fristet ihr Dasein als Obdachlose und ist derzeit unauffindbar. Je tiefer Carl und sein Team in der Sache stochern, desto mehr kratzen sie an der Oberfläche einer scheinbar ehrbaren, gutbürgerlichen Gesellschaft, bis sie selbst in höchste Gefahr geraten.

Wie schon in seinem ersten Roman „Erbarmen“ versteht es Adler-Olsen in „Schändung“, die verschiedensten Zutaten zu einer raffinierte Mixtur zu verquirrlen: ein handfester, nervenaufreibender Fall, ein chronisch übelgelaunter Kommissar mit allzu menschlichen persönlichen Problemen, ein sympathischer Assistent und jede Menge hintergründiger Humor. Neu hinzu kommt eine engagierte Mitarbeiterin, zu der der knorrige Carl erst einmal Vertrauen fassen muss. Auch wenn „Schändung“ manches Mal doch recht brutal wird und der Spannungsbogen nicht ganz an „Erbarmen“ heranreicht, ist Adler-Olsen hier wieder ein besonderer Krimi gelungen – woher? Natürlich Made in Skandinavien!

Jussi Adler-Olsen wurde am 2. August 1950 in Kopenhagen geboren. Er studierte Medizin, Soziologie, Politische Geschichte und Film und arbeitete in vielen verschiedenen Berufen. 1997 erschien sein erster Roman ‚Alfabethuset`. Jussi Adler-Olsen ist verheiratet und Vater eines Sohnes.

hallo-buch.de - 
Rezensionen und 
Buchtipps von Silke Schröder
hallo-buch.de

      

© DTV
460 Seiten
September 2010
ISBN: 978-3423247870
Original:
Fasandræberne

      

Weitere fesselnde Krimis aus Denmark


zurück zu hallo-buch » Jussi Adler-Olsen: Schändung
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner