hallo-buch.de
Home › Antonia S. Byatt: Frauen, die pfeifen
Mittwoch, 26. April 2007

© Insel Verlag
542 Seiten
August 2006
ISBN: 978-3458173090
Original:
A Whistling Woman

Antonia S. Byatt: Frauen, die pfeifen

Antonia S. Byatt beschreibt in FRAUEN, DIE PFEIFEN sehr treffend die Aufbruchstimmung und die gesellschaftliche Mentalität am Ende der 60er Jahre.

England im Jahre 1968. Wie fast überall in Westeuropa bestimmen auch auf der Insel technischer Fortschritt und gesellschaftlicher Aufbruch das Klima. Im gerade neu entstehenden Fernsehen feiert die junge Londonerin Frederica Potter große Erfolge als Talkmoderatorin – mit Themen wie „Freie Frauen“ und „Kreativität im Beruf“.

Dagegen hat ihre Bekannte Jacqueline Winwar in der gemeinsamen Heimat Yorkshire noch erhebliche Probleme, in der männlich dominierten Welt der Wissenschaften Fuß zu fassen. Ständig stößt sie auf neue Hindernisse. Und während sich an der Universität von Yorkshire der Widerstand gegen das akademische Establishment durch die Gründung einer Anti-Universität formiert, richtet eine Gruppe religiöser Eiferer auf einer nahe gelegenen Farm ein spirituelles Zentrum ein.

Alle diese scheinbar unabhängigen Ereignisse verknüpfen sich miteinander, bis es zum großen Knall kommt. Lautes Pfeifen drückt seit jeher öffentliche Missgunst oder Zustimmung aus. Und solange es das Pfeifen gibt, gilt es für Frauen als unschicklich. Doch die Frauen in Antonia Byatts neuem Roman pfeifen auf die Konventionen. Sie lassen sich nicht mehr einschüchtern und gehen ihre eigenen Wege.

Sehr treffend beschreibt die Autorin so die Aufbruchstimmung und die gesellschaftliche Mentalität am Ende der 60er Jahre. Spielend gelingt ihr eine ebenso unterhaltsame wie lehrreiche Mischung aus Zeit- und Liebesgeschichte, gespickt mit viel Religionsschelte und einem kritischen Blick auf den männerdominierten Betrieb altehrwürdiger englischer Universitäten und Wissenschaften. Obwohl manchmal etwas sperrig zu lesen, ist Byatts neuer Roman sehr gescheit, unterhaltsam und gewitzt geschrieben. Mit ihm schließt sie zugleich ihren aus vier Bänden bestehenden Zyklus über das England der 50er und 60er Jahre ab.

A.S. Byatt ist 1936 in Yorkshire geboren. Sie hat an der London University gelehrt, an der Central School of Art and Design und seit bis 1983 am University College in London. Sie schreibt regelmäßig Literaturkritiken für die Times Literary Supplement, die Sunday Times und die BBC. Sie hat drei Töchter und lebt in London.

Rezension von Silke Schröder

Buchempfehlungen von Silke Schröder
Buchtipps von hallo-buch.de

Belletristik aus Großbritannien

| Monica Ali: Brick Lane
| Antonia S. Byatt: Frauen, die pfeifen

Chris Cleave

| Chris Cleave: Little Bee (Hörbuch)
| Chris Cleave: Liebe in diesen Zeiten
| Rupert Everett: Rote Teppiche und andere Bananenschalen
| Marianne Faithfull: Memories
| Will Gatti: Diebe

Nick Hornby

| Nick Hornby: A long way down (Hörbuch)
| Nick Hornby: Slam
| Nick Hornby: Juliet, Naked
| Nick Hornby: Small Country

Rebecca Hunt

| Rebecca Hunt: Mr. Chartwell
| Rebecca Hunt: Everland
| Kazuo Ishiguro: Alles, was wir geben mussten
| Hanif Kureishi: Das sag ich dir
| John Lanchester: Kapital
| Andrea Levy: Eine englische Art von Glück

Marina Lewycka

| Marina Lewycka: Kurze Geschichte des Traktors auf ukrainisch
| Marina Lewycka: Caravan
| Marina Lewycka: Das Leben kleben
| Marina Lewycka: Die Werte der modernen Welt unter Berücksichtigung diverser Kleintiere
| Marina Lewycka: Lubetkins Erbe oder Von einem, der nicht auszog

Darren McGarvey

| Darren McGarvey: Armutssafari. Von der Wut der abgehängten Unterschicht

Mhairi McFarlane

| Mhairi McFarlane: Es muss wohl an dir liegen
| Mhairi McFarlane: Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
| David Mitchell: Die Knochenuhren
| Hugo Rifkind: überbelichtet
| Layla Shah: Brit and brown

Ali Smith

| Ali Smith: Die Zufällige
| Zadie Smith: Von der Schönheit (Hörbuch)
| Anna Stothard: Museum der Erinnerung
| Tot Tayler: The Story of John Nightly
| Kate Tempest: Worauf du dich verlassen kannst
| Scarlett Thomas: PopCo
| David Whitehouse: Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek
| Pelham G. Wodehouse: Wo bleibt Jeeves?

 

 

© Antonia S. Byatt: Frauen, die pfeifen Buchtipps Bücher Rezensionen Thriller Krimis hallo-buch.de