Elisabeth Herrmann: Lilienblut
2010,  Deutsche Thriller,  Jugendbücher,  Krimis,  Thriller

Elisabeth Herrmann: Lilienblut

LILIENBLUT von Elisabeth Herrman ist ein authentischer Krimi über die erste Liebe und den Umgang mit einem schwerwiegenden Verdacht.

Die 16-jährige Sabrina lebt mit ihrer Mutter in einem kleinen Ort direkt am Rhein. Der Traum der Mutter ist es, dass Sabrina nach der Schule mit ins Familiengeschäft einsteigt und mithilft, den kleinen Weinberg zu betreiben. Doch Sabrina hat erst einmal andere Pläne. Zusammen mit ihrer zwei Jahre älteren Freundin Amelie will sie lieber die Welt unsicher machen. Als ein gut aussehender junger Mann in einem alten Boot im nahe gelegenen Naturschutzgebiet anlegt, sind die beiden Freundinnen Feuer und Flamme. Selbst wenn Amelie schnell klarstellt, dass sie diejenige ist, für die sich Kilian interessieren soll. Doch dann geschieht das Unfassbare: Amelie wird im Naturschutzgebiet unweit der Anlegestelle ermordet aufgefunden und Kilian ist samt Schiff verschwunden.

Für Sabrina ist die Sache klar, doch leider kann sich außer ihr niemand an den scheuen jungen Mann erinnern. Da auch die Polizei bald nicht mehr an den „geheimnisvollen Fremden“ glaubt, nimmt Sabrina die Ermittlungen schließlich selbst in die Hand…

Lilienblut

In ihrem Jugendkrimi „Lilienblut“ hat Elisabeth Herrmann eine ebenso kratzbürstige wie liebenswürdige junge Heldin geschaffen, die auf dem Weg zum Erwachsen-Werden einige Hürden zu nehmen hat. Das Verhältnis zu ihrer Mutter, die erste Liebe, falsche und richtige Freunde, Entscheidungen für das zukünftige Leben und vor allen Dingen den Tod der besten Freundin. Eingebettet in die schöne Rheinlandschaft bei Andernach, ergeben diese Zutaten eine Krimistory, in der sich für die selbsternannte Ermittlerin am Ende alles verändert.

Und auch wenn das Finale darüber ein wenig kitschig ausfällt. Ist Elisabeth Hermann, die bereits mit ihren Berlin-Krimis „Das Kindermädchen“, „Die 7. Stunde“ und „Die letzte Instanz“ für Furore sorgte, mit „Lilienblut“ ein interessanter und authentischer Krimi über die erste Liebe und den Umgang mit einem schwerwiegenden Verdacht gelungen – nicht nur für Mädchen.

Die Autorin
Elisabeth Herrmann ist 1959 in Marburg/Lahn geboren. Sie machte Abitur auf dem Frankfurter Abendgymnasium. Sie arbeitete nach ihrem Studium als Fernsehjournalistin beim RBB, bevor sie mit ihrem Roman “Das Kindermädchen” ihren Durchbruch erlebte. Fast alle ihre Bücher sind derzeit verfilmt: Die Reihe um den Berliner Anwalt Vernau sehr erfolgreich mit Jan Josef Liefers vom ZDF. Elisabeth Herrmann erhielt den Radio-Bremen-Krimipreis und den Deutschen Krimipreis 2012. Sie lebt mit ihrer Tochter in Berlin.

Weitere Joachim Vernau Krimis von Elisabeth Herrmann: # Düstersee # Die 7. Stunde # Die letzte Instanz # Das Kindermädchen # Requiem für einen Freund # Totengebet # Versunkene Gräber #
Mit der Tatortreinigerin Judith Keppler: #
Schatten der Toten # Stimme der Toten # Zeugin der Toten
Ihre Jugendthriller:
# Die Mühle # Lilienblut # Ravna – Tod in der ArktisRavna – Die Tote in den Nachtbergen # Schattengrund # Seefeuer
und # Schneegänger # Das Dorf der Mörder

hallo-buch.de - 
Rezensionen und 
Buchtipps von Silke Schröder
hallo-buch.de

      

© cbt Verlag
448 Seiten
11. März 2010
ISBN: 978-3570160619

      

Krasse Jugendthriller – für dich und dich


zurück zu hallo-buch » Elisabeth Herrmann: Lilienblut
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner