Tom Grieves: Totenstill ruht der See
2014,  Englische Krimis,  Thriller

Tom Grieves: Totenstill ruht der See

Tom Grieves entrollt in TOTENSTILL RUHT DER SEE eine etwas ungewöhnliche Krimistory, in den englischen Lake District entfĂŒhrt.

Nach dem Tod seiner Frau hat der Ermittler Sam Taylor von der Polizei in Manchaster eine echte Krise. Da kommt ihm der Auftrag, in einem Fall im nordenglischen Lake Distrikt zu ermitteln, gerade recht – etwas Abwechslung tut gut. Zusammen mit seiner Mitarbeiterin Zoe Barnes begibt er sich in den Ort, in dem zwei kleine Kinder verschwunden sind. Unter Verdacht steht schnell die Mutter, da sie in der NĂ€he des Sees gesehen wurde, in dem möglicherweise die Kinder ihr Ende fanden. Auch die Dorfbewohner haben keinen Zweifel an ihrer Schuld, denn sie wissen schon lange: Die Frau ist eine Hexe! Sam hĂ€lt sich lieber an die Fakten, doch als eine bekannte AnwĂ€ltin im Ort auftaucht und sich plötzlich Ă€ußerst seltsam verhĂ€lt, beginnt auch Sam, ernsthaft ĂŒber den Aberglauben der Dorfbewohner nachzudenken. Und welche Rolle spielt die junge Ashley, die mit allen Mitteln versucht, Sam zu verfĂŒhren?

In seinem Krimi “Totenstill ruht der See” spielt der englische Autor Tom Grieves mit dem Aberglauben. Immer wieder werden seine beiden Ermittler mit der festen Überzeugung konfrontiert, dass Hexen im Ort ihr Unwesen treiben. Und könnte es nicht wirklich sein, dass sich eine Gruppe von Frauen zusammengetan hat, um magische Rituale durchzufĂŒhren und sogar Kinder umzubringen? Obwohl der Detective Sam Tayler nicht an solchen Hokuspokus glaubt, gerĂ€t er bei seinen Ermittlungen doch unweigerlich in einen Sog von scheinbar ĂŒbernatĂŒrlichen PhĂ€nomenen und mythischen Ereignissen. Derweil hat seine Kollegin Zoe Barnes mit ganz realen DĂ€monen zu kĂ€mpfen: Sie soll mit einer Falschaussage einen Kollegen vor einer Ermittlung wegen Körperverletzung bewahren. Grieves legt viel Wert darauf, aufzuzeigen, dass seine beiden Ermittler auf dem Weg zur Wahrheit nicht immer so gradlinige Ermittlungen fĂŒhren können, wie wir es vielleicht erwarten. So entrollt sich in “Totenstill ruht der See” (im Original: A Cry in the Night) eine etwas ungewöhnliche, aber durchaus spannende Kriminalgeschichte, die uns nicht nur an die Grenze der RealitĂ€t, sondern auch in die wundervoll stimmungsvolle Umgebung des englischen Lake Districts entfĂŒhrt.

Tom Grieves war Drehbuchautor und Produzent. Er hat zahlreiche Serien fĂŒr das britische Fernsehen entwickelt und hat sich nun aufs Schreiben verlegt.

hallo-buch.de - Rezensionen und Buchtipps von Silke Schröder
hallo-buch.de

      

© Verlag Aufbau
440 Seiten
5. Dezember 2014
ISBN: 978-3746630885
Original:
A cry in the night

      

Weitere spannende Krimitipps aus England


zurĂŒck zu hallo-buch » Tom Grieves: Totenstill ruht der See
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner