Caitlin Moran: All about a girl
2020,  Belletristik,  GroĂźbritannien

Caitlin Moran: All about a girl

Sex, Drugs and Rock’n Roll – das sind die Zutaten, aus denen die coming-of-age-Story ALL ABOUT A GIRL von Caitlin Moran besteht.

ngland, 1993. Zusammen mit ihren Eltern und den vier Brüdern lebt Johanna in einer Sozialsiedlung in Wolverhampton bei Birmingham. Während ihre Mutter an der Erziehung der Kinder scheitert und ihr mittelloser Vater noch immer ein erfolgreicher Rockstar werden will, träumt die leicht übergewichtige 16jährige vom aufregenden Leben einer Musikjournalistin. Was wäre schöner, als für lau in alle Konzerte ihrer Lieblingsbands zu kommen, vielleicht die Künstler sogar persönlich zu treffen – und endlich Sex zu haben? Fleißig schreibt sie Musikkritiken von neuen Indie-Platten, die sie sich in der örtlichen Stadtbücherei ausleiht, und schickt sie an eine bekannte Musikzeitschrift.

Als die sich endlich zurĂĽckmelden und ihr tatsächlich einen Job anbieten, kann sie ihr GlĂĽck kaum fassen. Mit einem frechen Zylinder auf dem Kopf, ordentlich Eyeliner im Gesicht und einem neuen KĂĽnstlernamen geht das Leben fĂĽr Johanna alias Dolly Wilde plötzlich so richtig ab…

All about a girl

Sex, Drugs and Rock’n Roll – das sind die Zutaten, aus denen Caitlin Morans coming-of-age-Story “All about a girl” besteht. Dass sie im englischen Original etwas aktiver “How to built a girl” heißt, hat seine Gründe. Die Geschichte trägt autobiographiche Züge der Feministin, Musikjurnalistin und Autorin Caitlin Moran, die sich einst selbst aus den beengten Verhältnissen einer armen Arbeiterfamilie freigestrampelt hat. Herausgekommen ist ein temporeicher Roman, der die Welt strikt aus den Augen seiner 16-jährigen Heldin beschreibt. Durch rotzfreches Auftreten und schlagfertige Sprüche entwickelt Johanna ihr Alter Ego “Dolly Wilde” zu einem turbulenten It-Girl, das jeden Typen kriegt, jede Party aufmischt und mit ihren Kritiken die Bands ebenso wie das Publikum provoziert.

Caitlin Moran erzählt dabei so authentisch, dass wir uns mitten in die aufblühende englische Musikszene der frühen 1990er Jahre zurück versetzt fühlen. “All about a girl” ist ein extrovertierter Trip mit einer starken Frauenfigur, die laut und kantig ihren eigenen Weg geht. Der Film zum Buch, hier wieder nach dem englischen Originaltitel “How to build a girl”, ist im Herbst 2020 erschienen. Zu sehen bei verschiedenen Streamingportalen und auf DVD.

Caitlin Moran, geboren 1975, ist das älteste von acht Kindern und wuchs in Wolverhampton in England auf. Mit fünfzehn verfasste sie ihren ersten Roman, mit sechzehn ihre ersten Artikel für den Melody Maker. Seit sie achtzehn ist, schreibt sie Kolumnen für die Times. Sie wurde für ihre journalistische Arbeit bereits mehrfach mit dem British Press Award ausgezeichnet. Ihr „feministisches Manifest mit viel schrägem Humor“ (Zeit-Magazin), How to be a woman (dt. 2012), war ein internationaler Bestseller. Ihr neuer Roman All About a Girl stürmte in Großbritannien die Spitze der Bestsellerlisten und erscheint in zahlreichen Ländern.

Caitlin Moran- All about a girl
Caitlin Moran-
All about a girl

      

© carl’s books
384 Seiten
8. September 2015
ISBN: 978-3570585429
Original: How to built a girl

      

Das gefällt ihr auch!


zurück zu hallo-buch » Caitlin Moran: All about a girl
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner