Peter Robinson: Im Sommer des Todes
2009,  Englische Krimis,  Thriller

Peter Robinson: Im Sommer des Todes

IM SOMMER DES TODES von Peter Robinson ist ein mitreißender englischer Krimi mit einer Hommage auf Musikszene der ausgehenden 1960er Jahre.

The Summer of ’69 einmal anders. Nach einem Open-Air Festival im nordenglischen Yorkshire wird eine junge Frau ermordet im Schlafsack aufgefunden. Der konservative Detective Inspector Stanley Chadwick bekommt den Fall übertragen. Er muss in eine Welt eintauchen, die ihm mehr als fremd ist: Junge Leute mit langen Haaren, Drogen, Kommunen und wilde Rockbands. Die Spuren im Fall der jungen Frau weisen ins Umfeld der Band „Mad Hatters“, doch haben die langhaarigen jungen Männer tatsächlich etwas mit dem Mord zu tun?…

Dreißig Jahre später passiert in Yorkshire wieder ein Mord. Ein Musikjournalist liegt tot in seinem gemieteten Cottage. Und wie sich herausstellt, wollte er einen großen Artikel über die mit Spannung erwartete Reunion von „Mad Hatters“ schreiben. Detective Chief Inspector Alan Banks und sein Team stoßen bei der Spurensuche auch auf den 30 Jahre zurückliegenden Fall. Und die Ermittlungen ihres längst verstorbenen Kollegen. Damals schien der Mörder gefunden, aber war er es wirklich?

Im Sommer des Todes

Angelehnt an das Schlagwort vom „Sommer der Liebe“ ist Peter Robinsons neuer Krimi “Im Sommer des Todes” – im englischen Original: „Piece of my Heart“ – auf Deutsch erschienen. Eingewoben in eine spannende Krimistory, ist „Im Sommer des Todes“ vor allem auch eine Hommage an die englische Musikszene von damals. Die zwischen 1969 und der Jetztzeit hin und her switchende Geschichte erzählt von zwei Morden. Beide sind im Umfeld der Musikerszene geschehen. Dabei schafft es Robinson nicht nur, einen fundierten kleinen Überblick über die damalige Rockmusik zu liefern. Er fängt auch vorzüglich die Atmosphäre der ausgehenden 60er Jahre mit den als „Hippies“ verschrienen jungen Leuten ein, die auch in England aus dem Mief und der Kleinbürgerlichkeit der Nachkriegsjahre entfliehen wollten.

Zugleich beschreibt er die Ängste der Elterngeneration, die mit ihren konservativen Weltanschauungen keinen Zugang zu ihren Kindern und deren Musik fand. Und der daher beim Gedanken an Kommunen oder Drogen oft mehr die Fantasie durchging, als den Kids selbst. „Im Sommer des Todes“ von Peter Robinson ist ein mitreißender englischer Krimi mit dem Blick auf eine Zeit, die uns heute noch prägt.

Peter Robinson, geboren in Yorkshire, lebt in Toronto, Kanada. Er feiert mit seiner Serie um den sympathischen Inspector Alan Banks diesseits wie jenseits des Atlantiks große Erfolge. Dafür hat er zahlreiche Preise gewonnen.

hallo-buch.de - 
Rezensionen und 
Buchtipps von Silke Schröder
hallo-buch.de

      

© Ullstein Verlag
400 Seiten
Juli 2009
ISBN: 978-3550086571
Original:
Piece Of My Heart

      

Weitere spannende Krimis aus Großbritannien


zurück zu hallo-buch » Peter Robinson: Im Sommer des Todes
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner