hallo-buch.de
Home › Mary Adkins: Das Privileg
Dienstag, 02. Februar 2021

Kindler Verlag
432 Seiten
26. Januar 2021
ISBN: 978-3463407128
Original: Privilege

Mary Adkins: Das Privileg

DAS PRIVILEG von Mary Adkins greift die #MeeToo-Debatte an den amerikanischen Universitäten auf und stellt gleichzeitig die Frage nach der sozialen Gerechtigkeit.

Annie und Bea studieren an einem teuren College in Virginia. Annie, die aus einer verschlafenen kleinen Stadt kommt, genießt das turbulente Uni-Leben und freut sich im Musikkurs über ihre Fortschritte am Fagott. Die Jura-Studentin Bea, die eine schwarze Mutter hat, weiß aus Erfahrung, dass Recht nicht immer auch Gerechtigkeit bedeutet und engagiert sich an der Uni für Straftäter. Auch Staya ist regelmäßig auf dem Unigelände, denn sie arbeitet als Barista in einem Campus-Café. Sie möchte eigentlich Krankenschwester werden, aber für die Ausbildung fehlt ihr das Geld. Als Annie den reichen Mitstudenten Tyler kennenlernt, vergewaltigt er sie nach einer feuchtfröhlichen Nacht. Sie zeigt ihn an, doch Tyler erhält, neben seinem teuren Anwalt, einen engagierten studentischen Rechtsbeistand – Bea. Auch Staya sieht Tyler jeden Tag, denn er sitzt oft im Café und macht ihr charmante Komplimente. Sie ist völlig verschossen in ihn...

Mary Adkins geht in ihrem Roman “Das Privileg” hart mit den teuren us-amerikanischen Colleges ins Gericht. Sie erzählt von drei Frauen, die mit der Kaltschnäuzigkeit und dem “mir kann ja eh’ nichts passieren”-Habitus von Männern wie Tyler konfrontiert sind. Der sich so locker gibt, aber sehr wohl um den Einfluss und die Machtmittel seiner wohlhabenden Familie weiß. Und damit zeigt, wie sich junge weiße Studenten mit viel Geld im Hintergrund noch immer eine Straftat nach der anderen – wortwörtlich – leisten können, ohne dass es ernsthafte Konsequenzen gibt. Denn schließlich möchte es sich kaum eine Uni mit den großzügigen Spendern verderben, ohne die ein hochqualifiziertes Studienangebot kaum möglich ist. Laut FAZ wird jede vierte Frau an einer US-Universität sexuell belästigt. Mary Adkins erzählt diese Geschichte konsequent aus den Perspektiven der Frauen und fängt dabei ihre Gedanken, ihr Empfinden und ihr Handeln einfühlsam und authentisch ein. “Das Privileg” greift die #MeeToo-Debatte an den amerikanischen Universitäten auf und stellt gleichzeitig die Frage nach der sozialen Gerechtigkeit in einer Gesellschaft, die ihren Wohlstand sehr ungleich verteilt.

Mary Adkins studierte Jura, arbeitete lange als Anwältin und unterrichtet heute Storytelling in New York. Sie ist preisgekrönte Autorin diverser Theaterstücke und hat für zahlreiche Zeitungen, u.a. die New York Times, geschrieben.

Rezension von Silke Schröder

Buchempfehlungen von Silke Schröder
Buchtipps von hallo-buch.de

Belletristik aus den USA

Buchtipps

A - B

| Elisabeth Acevedo: Soul Food
| Mary Adkins: Das Privileg
| Paul Auster: Nacht des Orakels
| Paul Auster: Die Brooklyn Revue
| Paul Auster: Reisen im Skriptorium
| Laurie Halse Anderson: Sprich
| Chandler Baker: Whisper Network
| Michael Cunningham: Die Schneekönigin
| Joshua Ferris: Mein fremdes Leben
| Lisa Brennan-Jobs: Beifang
| T.C. Boyle: Talk Talk
| T.C. Boyle: Wenn das Schlachten vorbei ist (Hörbuch)
| Augusten Burroughs: Teleshop

C - F

| Angela S. Choi: Hello Kitty muss sterben
| Zinzi Clemmons: Was verloren geht
| Ronald F. Currie: Gott ist tot
| Joël Dicker: Die Geschichte der Baltimores
| Omar El Akkad: American War
| Louise Erdrich: Solange du lebst
| Louise Erdrich: Haus des Windes
| Zinzi Clemmons: Was verloren geht
| Joshua Ferris: Mein fremdes Leben
| Boris Fishman: Der Biograf von Brooklyn
| Janet Fitch: Paint it Black (Hörbuch)
| Karen Joy Fowler: Der Jane Austen Club
| Jonathan Franzen: Unruhezone

G - J

| Lisa Gabriele: Der Goldfisch meiner Schwester
| V.V. Ganeshananthan: Die Liebesheirat
| Elizabeth Gilbert: City of Girls
| William Giraldi: Wolfsnächte
| Joey Goebel: Heartland
| Myla Goldberg: Böse Freundin
| Lauren Grodstein: Für meine zynischen Freunde
| Lauren Grodstein: Der Makel der Liebe
| Yaa Gyasi: Heimkehren
| Greg Iles: Natchez Burning
| Duncan Hannah: Dive

K - Q

| Stephen King: Der Anschlag
| Rachel Kushner: Ich bin ein Schicksal
| Wally Lamb: Die Stunde, in der ich zu glauben begann
| Edan Lepucki: California
| Armistead Maupin: Michael Tolliver lebt
| Maggie Mitchell: The Other Girl - Du kannst niemals ganz entkommen
| Rick Moody: Wassersucher
| Isla Morley: Flug des Schmetterlings
| Rhianon Navin: Alles still auf einmal
| Celeste Ng: Kleine Feuer überall
| Téa Obreht: Herzland
| Gail Parent: Sheila Levine ist tot und lebt in New York
| Richard Powers: Die Wurzeln des Lebens

R - Z

| Ruth Reichl: Falscher Hase
| Kristen Roupenian: Cat Person
| Curtis Sittenfeld: Eine Klasse für sich
| Curtis Sittenfeld: Die Frau des Präsidenten
| Elizabeth Strout: Mit Blick zum Meer
| Elizabeth Strout: Das Leben, natürlich
| Elizabeth Strout: Die Unvollkommenheit der Liebe
| Amy Tan: Der Geist der Madame Chen
| Hannah Tinti: Die linke Hand
| Angie Thomas: The Hate U Give
| David Wallace-Wells: Die unbewohnbare Erde. Leben nach der Erderwärmung.
| Jeannette Walls: Die andere Seite des Himmels
| Helene Wecker: Golem und Dschinn
| Kevin Wilson: Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern in der Reihenfolge ihrer Erstaufführung
| Jaqueline Woodson: Ein anderes Brooklyn
| Meg Wolitzer: Das weibliche Prinzip
| Austin Wright: Tony & Susan
| Alia Yunis: Feigen in Detroit
| Nell Zink: Das hohe Lied

 

 

© Mary Adkins: Das Privileg Buchtipps Bücher Rezensionen Thriller Krimis hallo-buch.de