Laurent Gaudé: Hund 51
2023,  Best Books 2023,  Dystopie,  Fantasy & Science Fiction,  Französische Krimis,  Near Future,  Thriller

Laurent Gaudé: Hund 51

Laurent Gaudé gelingt mit HUND 51 eine Near-Future-Dystopie, die eiskalt zeigt, wie die Zukunft hoffentlich nicht aussieht.

Nachdem ein internationales Konsortium sein gesamtes Land aufgekauft hat, arbeitet der Grieche Zem Sparak als Hilfspolizist in der neuen Megacity. Sein Revier ist in Zone 3, wo der saure Regen fällt und die Verhältnisse miserabel sind. Als in seinem Bezirk eine aufgeschnittene Leiche entdeckt wird, übernimmt er die Ermittlungen zusammen mit der Kommissarin Salia Malberg, die dafür extra aus Zone 2 abgeordnet wurde. Die Recherchen führen die beiden bis ins Herz der Stadt – und in Zems Vergangenheit, für die er sich noch immer schämt… 

Eine Near-Future Dystopie: Laurent Gaudé: Hund 51

Ganz im Krimi-Noir Stil geschrieben, nimmt uns der französiche Autor Laurent Gaudé mit in eine nahe Zukunft, in der einige wenige Weltkonzerne praktisch überall das Sagen haben: Während das Klima zum globalen Problem geworden ist, kaufen sie ganze Länder auf und gestalten sie für ihre Zwecke um. Auch Griechenland hat es erwischt, denn das Land wurde nach der Staatspleite von einem unbarmherzigen Konsortium erworben, das alle EInwohner*innen evakuiert hat und die Gegend nur noch als Müllhalde benutzt. Stattdessen leben die Menschen nun in einer namenlosen Megacity, nach Einkommen getrennt in drei verschieden gut ausgestatteten Zonen. Im Mittelpunkt steht der Grieche Zem Sparak, der immer noch mit den Dämonen seiner Vergangenheit zu kämpfen hat und sich in seiner neuen Heimat einem ebenso zynischen wie unmenschlichen System gegenübersieht.
Mit diesem Setting gelingt Laurent Gaudé eine atmosphärisch dichte Near-Future-Dystopie, die uns poetisch angehaucht und dennoch eiskalt zeigt, wie die Zukunft hoffentlich nicht aussieht. Sehr lesenswert.

Laurent Gaudé, 1972 in Paris geboren, ist als Schriftsteller und Theaterautor fester Bestandteil des literarischen Frankreichs. Für ›Die Sonne der Scorta‹ bekam er 2004 mit dem Prix Goncourt. Seine Romane führen regelmäßig die französischen Bestsellerlisten an, sein Werk wird in alle Weltsprachen übersetzt.

Christian Kolb, 1970 geboren, übersetzte u.a. David Foenkinos, Jérôme Colin, Nicolas Fargues und Monica Sabolo. Er lebt in Berlin.

Laurent Gaudé: Hund 51
Laurent Gaudé:
Hund 51

      

© Lübbe Verlag
336 Seiten
17. Juli 2023
ISBN: 978-3423283540
Original:
Chien 51
Übersetzt von:
Christian Kolb

      

Weitere Dystopien, die topspannend sind


zurück zu hallo-buch » Laurent Gaudé: Hund 51
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner