Travis Mulhauser: Sweetgirl
Uncategorized

Travis Mulhauser: Sweetgirl

Travis Mulhauser schafft es, seinen Debütroman SWEETGIRL trotz der harten Realitäten in einer unterhaltsam-leichten Art zu erzählen.

Als die 16-jährige Percy das Baby Jenna bei Minusgraden halb erfroren am offenen Fenster liegen sieht, nimmt sie es einfach mit – um es vor den völlig unverantwortlichen Menschen zu retten, die seine Eltern sind. Während die Mutter erstmal ihren Drogenrausch ausschläft, versucht ihr Freund, der Drogenhändler Shelton, das Baby wiederzubekommen. So beginnt die rasante Flucht von Percy, bei der bald jemand auf der Strecke bleibt.

Harte Realtitäten

In seiner rasanten Geschichte Sweetgirl erzählt der Autor Travis Mulhauser einen kleinen, aber entscheidenden Ausschnitt aus dem Leben der 16 jährigen Percy, die in einem Umfeld aus Drogen, Alkohol und kaputten Leuten aufwächst, sich aber mit viel Verantwortung um ihre alkoholkranke und emotional völlig überforderte Mutter kümmert. Und so ist es auch fast ein symbolischer Akt, als sie sich eines kleines Babys annimmt, um es vor den Fieslichkeiten seines gerade erst begonnenen Lebens zu retten. Natürlich merkt sie dabei bald, dass es im Grunde sie selbst ist, die sie retten muss, und sie zieht tatsächlich die richtigen Konsequenzen aus dieser Erkenntnis. Mulhauser schafft es, seinen Debütroman “Sweetgirl” trotz der harten Realitäten und schwierigen Milieuprobleme in einer unterhaltsam-leichten Art zu erzählen und zeigt damit auch, dass es durchaus Chancen gibt, seinem drogengeschwängerten sozialen Elend zu entfliehen – zumindest im Roman.

Tavis Mulhauser stammt aus Michigan, ist Dozent für Englisch und lebt mit seiner Familie in North Carolina.

hallo-buch.de - 
Rezensionen und 
Buchtipps von Silke Schröder
hallo-buch.de

      

© DTVerlag
256 Seiten
13. Januar 2017
ISBN: 978-3423261265
Original: Sweetgirl

      

Weitere spannende Buchtipps aus den USA


zurück zu hallo-buch » Travis Mulhauser: Sweetgirl
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner