hallo-buch.de
Home › Michaela Küpper: Der Kinderzug
Dienstag, 15. Oktober 2019











© Verlag Droemer HC
352 Seiten
1. Oktober 2019
ISBN: 978-3426282182

Michaela Küpper: Der Kinderzug

DER KINDERZUG von Michaela Küpper ist ein eindrucksvoller Roman, der uns einen kleinen Einblick in die Endzeit der Nazi-Diktatur und ein wenig Gefühl dafür gibt, wie die Menschen im Alltag mit sich und ihrer Situation umgegangen sind.

Im Sommer 1943 begleitet die junge Lehrerin Barbara ihre Schülerinnen nach Usedom. Es herrscht Krieg, und die Mädchen werden aus dem von alliierten Bombern bedrohten Ruhrgebiet zur Landverschickung auf die sichere Ostseeinsel gebracht. Usedom ist viel schöner als erwartet, fast sommerlich-friedvoll. Doch das Glück währt nicht lange, denn bald müssen sie ihre Koffer wieder packen. Eine Odyssee durch halb Europa beginnt, die ihnen deutlich macht: Der Krieg ist real – und er kommt immer näher.

Michaela Küpper erzählt in ihrem Roman “Der Kinderzug” von einer jungen Lehrerin, die versucht, sich von der Politik und den Nationalsozialisten fernzuhalten – und die doch irgendwann feststellen muss, dass auch ihre moralische Grenze irgendwann einmal erreicht ist. Denn die Methoden des Naziregimes sind grausam und die Macht ihrer Funktionäre ist allgegenwärtig. Küpper wechselt mehrfach die Perspektiven: Zwischen der Lehrerin Barbara und dem Berliner Jungen Karl, der noch in den letzten Kriegstagen zur Waffen-SS eingezogen wird, und zwischen den beiden Schwestern Edith und Gisela, von denen letztere mit ihren kindlichen Tagebucheinträgen die einzige Ich-Erzählerin ist. Die Autorin erzählt diese Geschichten bewusst nüchtern und zeigt dennoch mit viel Einfühlungsvermögen, wie schrecklich diese Jahre gewesen sein müssen. Ihre eigene Familiengeschichte trägt dazu bei, denn auch ihr Vater machte sich nach Kriegsende auf, um als 12-jähriger zu Fuß von Bayern zurück ins Ruhrgebiet zu laufen. So ist “Der Kinderzug” ein eindrucksvoller Roman, der uns einen kleinen Einblick in die Endzeit der Nazi-Diktatur und ein wenig Gefühl dafür gibt, wie die Menschen im Alltag mit sich und ihrer Situation umgegangen sind. Er zeigt auch, dass wir es soweit nie wieder kommen lassen dürfen!

Michaela Küpper wurde im niederrheinischen Alpen geboren und ist in Bonn aufgewachsen. In Marburg studierte sie Soziologie, Psychologie, Politik und Pädagogik. Dann zog es sie zurück ins Rheinland, wo sie nach einem Volontariat viele Jahre lang als Projektmanagerin in einem Verlag tätig war. Heute arbeitet sie als freie Autorin, Redakteurin und Illustratorin.

Rezension von Silke Schröder

Buchempfehlungen von Silke Schröder
Buchtipps von hallo-buch.de

Belletristik aus Deutschland

Buchtipps

| Isabel Abedi: Isola
| Esma Abdelhamid: Löwenmutter
| Hatice Akyün: Einmal Hans mit scharfer Soße
| Jakob Arjouni: Cherryman jagt Mr. White
| Sibylle Berg: Ende gut
| Andreas Bernard: Vorn
| Larissa Boehning: Lichte Stoffe
| Jan Böttcher: Das Kaff

Mechtild Borrmann

| Mechtild Borrmann: Grenzgänger
| Martina Brandl: Glatte runde Dinger
| Michael Bresser: Bestseller
| Michael Bresser: Dr. Love und die schüchterne Forelle
| Thomas Brussig: Wie es leuchtet
| Verena Carl: Irgendwie, Irgendwann

Karen Duve

| Karen Duve: Thomas Müller und der Zirkusbär
| Karen Duve: Keine Ahnung
| Karen Duve: Taxi
| Karen Duve: Macht
| Alexander von Eisenhart-Rothe: Golden Biker
| Tina M. Emig: Außergewöhnliches Alltägliches
| Fahimeh Fasaie: Eines Dienstags beschloss meine Mutter Deutsche zu werden
| Carlo Feber: Das Spiel der Anderen
| Susanne Fengler: Fräulein Schröder
| Karl Wolfgang Flender: Greenwash, Inc.

Julia Franck

| Julia Franck: Die Mittagsfrau

Nina George

| Nina George: Die Mondspielerin

Thomas Glavinic

| Thomas Glavinic: Wie man leben soll
| Stephanie Gleißner: Einen solchen Himmel im Kopf

Frank Goosen

| Frank Goosen: Mein Ich und sein Leben
| Frank Goosen: So viel Zeit
| Olga Grjasnowa: Gott ist nicht schüchtern
| Kerstin Grether: Zuckerbabys

Anja Jonuleit

| Anja Jonuleit: Rabenfrauen
| Anja Jonuleit: Nachtfräuleinspiel

Alexa Hennig von Lange

| Alexa Hennig von Lange: Leute, ich fühle mich leicht
| Alexa Hennig von Lange: Leute, mein Herz glüht
| Alexa Hennig von Lange: Leute, die Liebe schockt!
| Alexa Hennig von Lange: Leute, das Leben ist wild
| Alexa Hennig von Lange: Kampfsterne

Florian Illies

| Florian Illies: Ortsgespräch
| Schorsch Kamerun: Die Jugend ist die schönste Zeit des Lebens
| Wladimir Kaminer: Karaoke
| Shani Katayun: Augen in Teheran
| Christiane Krause: Die Villa der Frauen

Tom Liehr

| Tom Liehr: Stellungswechsel
| Tom Liehr: Geisterfahrer
| Tom Liehr: Pauschaltourist
| Tom Liehr: Sommerhit
| Lana Lux: Kukolka
| Senait G. Mehari: Feuerherz
| Berni Mayer: Ein gemachter Mann
Susanne Mischke: Don't kiss Ray
| Christine Neudecker: Das siamesische Klavier
| Eckhart Nickel: Hysteria
| Selim Özdogan: Die Tochter des Schmieds
| Leni Ohngemach: Jung und jünger
| Angelika Overath: Flughafenfische

Christoph Peters

| Christoph Peters: Mitsukos Restaurant
| Christoph Peters: Wir in Kahlenbeck
| Christoph Peters: Herr Yamshiro bevorzugt Kartoffeln
| Christoph Peters: Der Arm des Kraken
| Christoph Peters: Das Jahr der Katze

Jutta Profijt

| Jutta Profijt: Schmutzengel

Sven Regener

| Sven Regener: Neue Vahr Süd

Kirsten Rick

| Kirsten Rick: Tapetenwechsel

David Safier

| David Safier: Mieses Karma
| Andrea Sawatzki: Tief durchatmen, die Familie kommt
| Carolin Schairer: Die Spitzenkandidatin
| Rocko Shamoni: Dorfpunks
| Daniela Schenk: O wüsste sie, dass sie es ist!
| Robert Schneider: Die Offenbarung
| Serdar Somuncu: Getrennte Rechnungen
| Martin Spieß: Und bis es so weit ist, gibt es Eiscreme
| Maximilian Steinbeis: Pascolini

Cora Stephan

| Cora Stephan: Ab heute heiße ich Margo

Heinz Strunk

| Heinz Strunk: Der goldene Handschuh

Karoch Tana

| Karoch Tana: Beschreibung einer Krabbenwanderung

John von Düffel

| John von Düffel: Klassenbuch

Benjamin von Stuckrad-Barre

| Benjamin von Stuckrad-Barre: Was.Wir.Wissen.

Carsten Wunn

| Carsten Wunn: Kniesel und ich

Juli Zeh

| Juli Zeh: Unterleuten
| Juli Zeh: Leere Herzen

Jenny Zylka

| Jenny Zylka: Beat Baby, Beat

 

 

© Michaela Küpper: Der Kinderzug Buchtipps Bücher Rezensionen Thriller Krimis hallo-buch.de