hallo-buch.de
Home › Amy Tan: Der Geist der Madame Chen
Mittwoch, 26. April 2007

© Goldmann Verlag
539 Seiten
Juni 2006
ISBN: 344230704X
Original: Saving Fish
from Drowning
Saving Fish from Drowning

Amy Tan: Der Geist der Madame Chen

Amy Tan beschreibt in DER GEIST DER MADAME CHEN heiter-ironisch den oft naiven Blick der liberalen Westküstler auf die durch Korruption und Menschenrechtsverletzungen gebeutelte Bevölkerung in Burma.

Kurz vor Beginn ihrer lang geplanten Bildungsreise nach Burma stirbt die Kunst- und Antiquitätenhändlerin Bibi Chen aus San Fransisco. Ihre Mitreisenden treten die Reise auch ohne ihre Organisatorin an - die es sich aber nicht nehmen lässt, ihre Freunde als Geist zu begleiten, leider ohne eingreifen zu können.

So stolpern die unwissenden Amerikaner von einem kulturellen Fettnäpfchen zum nächsten, entwürdigen einen heiligen Schrein und essen in pseudo-folkloristischen Restaurants, immer auf der Suche nach der Authentizität des Landes und seiner Menschen. Die finden sie dann auch in Gestalt eines von der Militärregierung verfolgten Bergstammes, der in den Amerikanern die weisen Erlöser sieht und sie mit einem billigen Trick in den Dschungel entführt.

In unaufgeregtem Ton erzählt Amy Tan von den Verhältnissen in Burma unter der Militärregierung. Dabei moralisiert sie nicht, sondern lässt die Amerikaner die Kultur, Politik und Mentalität des Landes spüren und erleben. Sie beschreibt heiter-ironisch den oft naiven Blick der liberalen Westküstler auf die durch Korruption und Menschenrechtsverletzungen gebeutelte Bevölkerung. Dabei vergisst sie aber nicht die Schönheit des Landes und die Herzlichkeit der Menschen. Auch wenn Amy Tan zum Ende etwas dick aufträgt, ist ihr neuer Roman ein Erlebnis und weit mehr als nur ein Reisebericht aus dem fernen Asien.

Amy Tan wurde 1952 als Tochter chinesischer Auswanderer in Oakland, Kalifornien, geboren. Ihr Vater und ihr Bruder starben, als sie 15 Jahre alt war. Ihre Mutter, Tochter einer wohlhabenden Familie in Shanghai, hatte drei Töchter aus erster Ehe in China zurücklassen müssen, als sie nach Amerika ging. Amy Tan gehört zu den erfolgreichsten amerikanischen Schriftstellerinnen. Sie lebt heute mit ihrem Mann in San Francisco und New York.

Rezension von Silke Schröder

Buchempfehlungen von Silke Schröder
Buchtipps von hallo-buch.de

Belletristik aus den USA

Buchtipps

A - B

| Paul Auster: Nacht des Orakels
| Paul Auster: Die Brooklyn Revue
| Paul Auster: Reisen im Skriptorium
| Laurie Halse Anderson: Sprich
| Michael Cunningham: Die Schneekönigin
| Joshua Ferris: Mein fremdes Leben
| Lisa Brennan-Jobs: Beifang
| T.C. Boyle: Talk Talk
| T.C. Boyle: Wenn das Schlachten vorbei ist (Hörbuch)
| Augusten Burroughs: Teleshop

C - F

| Angela S. Choi: Hello Kitty muss sterben
| Zinzi Clemmons: Was verloren geht
| Ronald F. Currie: Gott ist tot
| Joël Dicker: Die Geschichte der Baltimores
| Omar El Akkad: American War
| Louise Erdrich: Solange du lebst
| Louise Erdrich: Haus des Windes
| Zinzi Clemmons: Was verloren geht
| Joshua Ferris: Mein fremdes Leben
| Boris Fishman: Der Biograf von Brooklyn
| Janet Fitch: Paint it Black (Hörbuch)
| Karen Joy Fowler: Der Jane Austen Club
| Jonathan Franzen: Unruhezone

G - J

| Lisa Gabriele: Der Goldfisch meiner Schwester
| V.V. Ganeshananthan: Die Liebesheirat
| William Giraldi: Wolfsnächte
| Joey Goebel: Heartland
| Myla Goldberg: Böse Freundin
| Lauren Grodstein: Für meine zynischen Freunde
| Lauren Grodstein: Der Makel der Liebe
| Yaa Gyasi: Heimkehren
| Greg Iles: Natchez Burning

K - Q

| Stephen King: Der Anschlag
| Rachel Kushner: Ich bin ein Schicksal
| Wally Lamb: Die Stunde, in der ich zu glauben begann
| Edan Lepucki: California
| Armistead Maupin: Michael Tolliver lebt
| Maggie Mitchell: The Other Girl - Du kannst niemals ganz entkommen
| Rick Moody: Wassersucher
| Isla Morley: Flug des Schmetterlings
| Rhianon Navin: Alles still auf einmal
| Celeste Ng: Kleine Feuer überall
| Gail Parent: Sheila Levine ist tot und lebt in New York
| Richard Powers: Die Wurzeln des Lebens

R - Z

| Ruth Reichl: Falscher Hase
| Kristen Roupenian: Cat Person
| Curtis Sittenfeld: Eine Klasse für sich
| Curtis Sittenfeld: Die Frau des Präsidenten
| Elizabeth Strout: Mit Blick zum Meer
| Elizabeth Strout: Das Leben, natürlich
| Elizabeth Strout: Die Unvollkommenheit der Liebe
| Amy Tan: Der Geist der Madame Chen
| Hannah Tinti: Die linke Hand
| Angie Thomas: The Hate U Give
| David Wallace-Wells: Die unbewohnbare Erde. Leben nach der Erderwärmung.
| Jeannette Walls: Die andere Seite des Himmels
| Helene Wecker: Golem und Dschinn
| Kevin Wilson: Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern in der Reihenfolge ihrer Erstaufführung
| Jaqueline Woodson: Ein anderes Brooklyn
| Meg Wolitzer: Das weibliche Prinzip
| Austin Wright: Tony & Susan
| Alia Yunis: Feigen in Detroit

 

 

© Amy Tan: Der Geist der Madame Chen Buchtipps Bücher Rezensionen Thriller Krimis hallo-buch.de