hallo-buch.de
Home › Sibylle Berg: RCE - #RemoteCodeExecution
Mittwoch, 26. Mai 2022
HIER KAUFEN!
Sibylle Berg: RCE




© Kiepenheuer & Witsch Verlag
704 Seiten
05. Mai 2022
ISBN: 978-3-462-00164-8

Sibylle Berg: RCE - #RemoteCodeExecution

In RCE - #RemoteCodeExecution wirft Sibylle Berg kompromisslos und boshaft sarkastisch ein düsteren Blick auf den geldgeilen Kapitalismus - doch mit einen Schimmer der Hoffnung für eine gerechtere Gesellschaft.

In der nahen Zukunft hat sich der neoliberale Kapitalismus bedingungslos durchgesetzt. Eine Handvoll Superreiche hat das Sagen und die gebeutelte Bevölkerung steckt in einer immerwährenden Krise fest. Inflation, Naturkatastrophen, Totalüberwachung und die schamlose Ausnutzung von Arbeitskräften in ausgebluteten Landschaften sind allgegenwärtig. Die Gesellschaft scheint sich ihrem Schicksal ergeben zu haben. Doch eine kleine Gruppe von Hackern bereitet nichts geringeres als die Rettung der Welt vor. In abhörsicheren Containern programmieren sie den Umsturz zum Guten…

“RCE – #RemoteCodeExecution” setzt einige Zeit nach Bergs vorangegangenem, ebenfalls dystopischen Roman GRM an. Ihre vier Protagonist:Innen haben sich desillusioniert zurückgezogen, nachdem ihr großangelegter Versuch, den Menschen die Augen für das Elend des geldgeilen Kapitalismus zu öffnen, grandios gescheitert ist. Jetzt unternimmt eine Gruppe Jugendlicher einen weiteren Anlauf. Sibylle Berg streut in ihre fiktive Geschichte, die jetzt oder auch in naher Zukunft spielen könnte, immer wieder politische und technische Facts ein. Dafür hat sie nach eigenen Angaben mit weit mehr als 100 WissenschaftlerInnen und digitalen Nerds gesprochen oder ihre Papers studiert, um den State-of-the-Art all der filigranen Herrschaftstechniken zu erfassen, die sie auf den 704 Seiten ihres Romans ausbreitet. Auf ihre gewohnt kompromisslose und boshaft sarkastische Art zeichnet sie das Bild eines Kapitalismus, der so angelegt ist, dass nur eine kleine Minderheit von superreichen Oligarchen das Sagen hat. Das ist (fast) so real wie gruselig. Doch immerhin: In “RCE – #RemoteCodeExecution” gibt es einen Schimmer der Hoffnung, wie das erdumfassende Monopoly-System ausgehebelt und eine wirkungsvolle, ganz andere Revolution gestartet werden könnte.

Sibylle Berg, in Weimar geboren und aufgewachsen, war Puppenspielerin, bevor sie 1984 in den Westen ausreiste. Sie studierte kurzzeitig an der Artistenschule Scuola Dimitri im Tessin und arbeitete anschließend in einer Vielzahl von Jobs. Im Juni 2008 wurde Sibylle Berg für ihr Werk mit dem Wolfgang-Koeppen-Literaturpreis der Universitäts- und Hansestadt Greifswald ausgezeichnet. Sibylle Berg lebt in Zürich.

Sibylle Berg: RCE - #RemoteCodeExecution

Rezension von Silke Schröder

Buchempfehlungen von Silke Schröder
Buchtipps von hallo-buch.de

Belletristik aus Deutschland

Buchtipps

| Isabel Abedi: Isola
| Esma Abdelhamid: Löwenmutter
| Hatice Akyün: Einmal Hans mit scharfer Soße
| Jakob Arjouni: Cherryman jagt Mr. White

Sibylle Berg

| Sibylle Berg: Ende gut
| Sibylle Berg: RCE - #RemoteCodeExecution
| Andreas Bernard: Vorn
| Larissa Boehning: Lichte Stoffe
| Jan Böttcher: Das Kaff

Mechtild Borrmann

| Mechtild Borrmann: Grenzgänger
| Martina Brandl: Glatte runde Dinger
| Michael Bresser: Bestseller
| Michael Bresser: Dr. Love und die schüchterne Forelle
| Thomas Brussig: Wie es leuchtet
| Heinz Bude, Bettina Munk und Karin Wieland: Aufprall
| Verena Carl: Irgendwie, Irgendwann

Karen Duve

| Karen Duve: Thomas Müller und der Zirkusbär
| Karen Duve: Keine Ahnung
| Karen Duve: Taxi
| Karen Duve: Macht
| Karen Duve: Sissi
| Alexander von Eisenhart-Rothe: Golden Biker
| Tina M. Emig: Außergewöhnliches Alltägliches
| Fahimeh Fasaie: Eines Dienstags beschloss meine Mutter Deutsche zu werden
| Carlo Feber: Das Spiel der Anderen
| Susanne Fengler: Fräulein Schröder
| Karl Wolfgang Flender: Greenwash, Inc.

Julia Franck

| Julia Franck: Die Mittagsfrau

Nina George

| Nina George: Die Mondspielerin

Thomas Glavinic

| Thomas Glavinic: Wie man leben soll
| Stephanie Gleißner: Einen solchen Himmel im Kopf

Frank Goosen

| Frank Goosen: Mein Ich und sein Leben
| Frank Goosen: So viel Zeit
| Olga Grjasnowa: Gott ist nicht schüchtern
| Kerstin Grether: Zuckerbabys

Anja Jonuleit

| Anja Jonuleit: Rabenfrauen
| Anja Jonuleit: Nachtfräuleinspiel

Alexa Hennig von Lange

| Alexa Hennig von Lange: Leute, ich fühle mich leicht
| Alexa Hennig von Lange: Leute, mein Herz glüht
| Alexa Hennig von Lange: Leute, die Liebe schockt!
| Alexa Hennig von Lange: Leute, das Leben ist wild
| Alexa Hennig von Lange: Kampfsterne
| Alexa Hennig von Lange: Die Weihnachtsgeschwister

Florian Illies

| Florian Illies: Ortsgespräch
| Schorsch Kamerun: Die Jugend ist die schönste Zeit des Lebens
| Wladimir Kaminer: Karaoke
| Shani Katayun: Augen in Teheran
| Christiane Krause: Die Villa der Frauen
| Rebekka Kricheldorf: Lustprinzip

Tom Liehr

| Tom Liehr: Stellungswechsel
| Tom Liehr: Geisterfahrer
| Tom Liehr: Pauschaltourist
| Tom Liehr: Sommerhit

Christian Linker

Christian Linker: Toxische Macht

Lana Lux

| Lana Lux: Kukolka
| Lana Lux: Jägerin und Sammlerin
| Senait G. Mehari: Feuerherz
| Berni Mayer: Ein gemachter Mann
Susanne Mischke: Don't kiss Ray
| Christine Neudecker: Das siamesische Klavier
| Eckhart Nickel: Hysteria
| Selim Özdogan: Die Tochter des Schmieds
| Leni Ohngemach: Jung und jünger
| Angelika Overath: Flughafenfische

Christoph Peters

| Christoph Peters: Mitsukos Restaurant
| Christoph Peters: Wir in Kahlenbeck
| Christoph Peters: Herr Yamshiro bevorzugt Kartoffeln
| Christoph Peters: Der Arm des Kraken
| Christoph Peters: Das Jahr der Katze
| Christoph Peters: Dorfroman

Jutta Profijt

| Jutta Profijt: Schmutzengel

Sven Regener

| Sven Regener: Neue Vahr Süd
| Sven Regener: Glitterschnitter

Kirsten Rick

| Kirsten Rick: Tapetenwechsel

David Safier

| David Safier: Mieses Karma
| Andrea Sawatzki: Tief durchatmen, die Familie kommt
| Carolin Schairer: Die Spitzenkandidatin
| Rocko Shamoni: Dorfpunks
| Johann Scheerer: Unheimlich nah
| Daniela Schenk: O wüsste sie, dass sie es ist!
| Robert Schneider: Die Offenbarung
| Katrin Seddig: Sicherheitszone
Tobias Sommer: Das gekaufte Leben
| Serdar Somuncu: Getrennte Rechnungen
| Martin Spieß: Und bis es so weit ist, gibt es Eiscreme
| Maximilian Steinbeis: Pascolini

Cora Stephan

| Cora Stephan: Ab heute heiße ich Margo

Heinz Strunk

| Heinz Strunk: Der goldene Handschuh

Sebastian Stuertz

| Sebastian Stuertz: Da wo sonst das Gehirn ist

Karoch Tana

| Karoch Tana: Beschreibung einer Krabbenwanderung

John von Düffel

| John von Düffel: Klassenbuch

Benjamin von Stuckrad-Barre

| Benjamin von Stuckrad-Barre: Was.Wir.Wissen.

Carsten Wunn

| Carsten Wunn: Kniesel und ich

Hengameh Yaghoobifarah: Ministerium der Träume

| Hengameh Yaghoobifarah: Ministerium der Träume

Juli Zeh

| Juli Zeh: Unterleuten
| Juli Zeh: Leere Herzen
| Juli Zeh: Über Menschen

Jenny Zylka

| Jenny Zylka: Beat Baby, Beat

 

 

© Sibylle Berg: RCE - #RemoteCodeExecution Buchtipps Bücher Rezensionen Thriller Krimis hallo-buch.de