Schweden,  Skandinavien,  Thriller

Anders de la Motte: Bluteiche

BLUTEICHE von Anders de la Motte erzählt ist ein spannender Schweden-Thriller um das Geheimnis eines Dorfes.

Als die Ärztin Thea mit ihrem Mann David in dessen Heimatort zieht, entdeckt sie auf einem ihrer gemeinsamen Spaziergänge etwas Unheimliches: In einer knorrigen alten Eiche liegt ein Polaroid-Foto von vier maskierten Kindern und einem Mädchen – das vor über 30 Jahren getötet wurde. Immer wieder wurde im Ort getuschelt, dass es sich damals um einen Ritualmord gehandelt hatte. Doch wer waren die Täter? Sie wurden nie gefunden. Als Thea Fragen stellt, stößt sie nicht nur bei den Dorfbewohnern auf Schweigen, sondern auch Davids Familie wird plötzlich ziemlich schmallippig. Je mehr Details sie über das Opfer heraus bekommt, desto mehr Parallelen sieht sie zwischen dem Leben des Mädchens und ihrer eigenen Vergangenheit…

Dunkle Familiengeheimnisse, geheimnisvolle Riten, ein schweigendes Dorf und ein Verbrechen in der Vergangenheit: All diese Zutaten mixt Anders de la Motte in seinem neuen Schwedenthriller “Bluteiche” zu einer spannenden und klassisch inszenierten Krimistory zusammen. Dabei switcht er immer wieder zu den Ereignissen im Frühsommer 1986 zurück und lässt seine Heldin, die Ärztin Thea, immer näher an ein altes Geheimnis heranrücken. So greift de la Motte in “Bluteiche” zwar auf viel Bewährtes zurück, schafft daraus aber dennoch einen sehr unterhaltsamen Krimi.

Anders de la Motte, geboren 1971, arbeitete mehrere Jahre als Polizist in Stockholm und in der Security-Branche, bevor er Schriftsteller wurde. 2010 erhielt er für sein Debüt »Game« den Preis der Schwedischen Akademie der Krimiautoren. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von Malmö.

Anders de la Motte: Bluteiche
Anders de la Motte: Bluteiche

      

© Droemer HC
1. April 2021
432 Seiten
ISBN: 978-3426307434
Original: Våroffer

      

Fasziniernde Skandinavien Thriller


zurück zu hallo-buch » Anders de la Motte: Bluteiche
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner