hallo-buch.de
Home › Nick Hornby: Slam
Donnerstag, 31. Januar 2008

© Dhv der Hörverlag
320 min.
6 CDs
Januar 2008
ISBN: 978-3867172097

Nick Hornby: Slam

Nick Hornby erzählt in SLAM die Geschichte einer Teenieschwangerschaft in England

gelesen von Matthias Schweighöfer

Der fast 16-jährige Sam ist ein begeisterter Skateboard-Fahrer. Das Poster seines Skater-Helden Tony Hawk hängt in seinem Zimmer und hilft Sam immer mit einem guten Tipp im Leben weiter. Sams Mutter ist gerade mal 32 Jahre alt und nicht wirklich glücklich, dass sie so früh ein Kind bekam.

Als Sam die gleichaltrige Alicia kennen lernt, ist sie seine erste große Liebe. Doch dann passiert das Unglück, Alicia wird schwanger und möchte das Kind auch noch behalten. So beginnt für alle eine ereignisreiche Zeit. Für die beiden auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden genauso wie für ihre Eltern, die sich damit abfinden müssen, jetzt schon Oma und Opa zu werden.

Großbritannien hat die höchste Jugendschwangerschaftsrate in Europa. Und genau dieses Thema greift Nick Hornby in seinem neuen Roman SLAM auf. Lebensnah, frech und einfühlsam schildert er den Weg der beiden Jugendlichen, die versuchen, aus ihrer Situation das Beste zu machen. Hornby schreibt die Story aus Sicht des 16-jährigen Teenie-Papas Sam, der sch erst mit sehr unsicheren Schritten an seine Situation gewöhnen muss. Eine besondere Note sind Sams Zwiegespräche mit seinem Lieblingsposter und seine kurzen Abstecher in die Zukunft, die so düster nicht aussieht.

Slam von Nick Hornby ist eine witzig-ernste Geschichte, die sehr authentisch und charmant von dem Schauspieler Matthias Schweighöfer erzählt wird. Ein echtes Jungs(hör)buch – Empfehlenswert für alle.

Nick Hornby, 1957 geboren, studierte in Cambridge und arbeitete zunächst als Lehrer. Er ist Autor zahlreicher Bestseller: »High Fidelity«, verfilmt mit John Cusack und Iben Hjejle, »About a Boy«, verfilmt mit Hugh Grant, »A Long Way Down«, verfilmt mit Pierce Brosnan, »How to Be Good«, »Slam« und »Juliet, Naked«, sowie weiterer Bücher über Literatur und Musik. Nick Hornby lebt in London.

Rezension von Silke Schröder

Buchempfehlungen von Silke Schröder
Buchtipps von hallo-buch.de

Belletristik aus Großbritannien

| Monica Ali: Brick Lane
| Antonia S. Byatt: Frauen, die pfeifen

Chris Cleave

| Chris Cleave: Little Bee (Hörbuch)
| Chris Cleave: Liebe in diesen Zeiten
| Rupert Everett: Rote Teppiche und andere Bananenschalen
| Marianne Faithfull: Memories
| Will Gatti: Diebe

Nick Hornby

| Nick Hornby: A long way down (Hörbuch)
| Nick Hornby: Slam
| Nick Hornby: Juliet, Naked
| Nick Hornby: Small Country

Rebecca Hunt

| Rebecca Hunt: Mr. Chartwell
| Rebecca Hunt: Everland
| Kazuo Ishiguro: Alles, was wir geben mussten
| Hanif Kureishi: Das sag ich dir
| John Lanchester: Kapital
| Andrea Levy: Eine englische Art von Glück

Marina Lewycka

| Marina Lewycka: Kurze Geschichte des Traktors auf ukrainisch
| Marina Lewycka: Caravan
| Marina Lewycka: Das Leben kleben
| Marina Lewycka: Die Werte der modernen Welt unter Berücksichtigung diverser Kleintiere
| Marina Lewycka: Lubetkins Erbe oder Von einem, der nicht auszog

Darren McGarvey

| Darren McGarvey: Armutssafari. Von der Wut der abgehängten Unterschicht

Mhairi McFarlane

| Mhairi McFarlane: Es muss wohl an dir liegen
| Mhairi McFarlane: Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
| David Mitchell: Die Knochenuhren
| Hugo Rifkind: überbelichtet
| Layla Shah: Brit and brown

Ali Smith

| Ali Smith: Die Zufällige
| Zadie Smith: Von der Schönheit (Hörbuch)
Anna Stothard: Museum der Erinnerung
| Kate Tempest: Worauf du dich verlassen kannst
| Scarlett Thomas: PopCo
| David Whitehouse: Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek
| Pelham G. Wodehouse: Wo bleibt Jeeves?

 

 

© Nick Hornby: Slam Buchtipps Bücher Rezensionen Thriller Krimis hallo-buch.de