Roberto Mistretta: Die dunkle Botschaft des Verführers
2007,  Italienische Krimis,  Thriller,  Thriller aus weiteren Ländern

Roberto Mistretta: Die dunkle Botschaft des Verführers

DIE DUNKLE BOTSCHAFT DES VERFÜHRERS von Roberto Mistretta ist einThriller um Kinderpornografie + Prostitution in der sizilianischen Provinz.

Commissario Maresciallo Saverio Bonanno plagen mehrere Probleme. Der kleine Setter seiner Tochter ist aufmüpfig und auf der Arbeit geht es drunter und drüber.

Statt die Beschaulichkeit der sizilianischen Provinz zu genießen. Und den einen oder anderen Espresso zu schlürfen, muss er sich mit einem Angriff auf den kleinen Ganoven und Zuhälter Aspanu beschäftigen. Doch aus der kleinen Sache wird ein großes Ding. Denn bald stößt er auf eine brisante Fährte, die ihn auf eine Internetseite für Pädophile führt.

In “Die dunkle Botschaft des Verführers” von Roberto Mistretta bewgt sich der italienische Commissario Bonanno mit vielen Espressi und großem Lamento durch die brisante Geschichte um Kinderpornografie und Prostitution in der sizilianischen Provinz. Dabei ist die Story sehr spannend inszeniert. Und außerdem mit viel italienischem Machismo gewürzt. So ist ist “Die dunkle Botschaft des Verführers” von Roberto Mistretta bewgt ein gelungener Thriller für alle Fans der italienischen Krimis.

Der Autor
Roberto Mistretta, geb. 1963, ist Journalist und Romanautor und lebt mit seiner Familie in seiner sizilianischen Heimatstadt Mussomeli. Nachdem er zuvor meist Kinderbücher geschrieben hat, von denen einige prämiert wurden, hat er inzwischen das Krimigenre für sich entdeckt.

hallo-buch.de - Rezension und Buchtipps von Silke Schröder
hallo-buch.de

      

© Lübbe Verlag
315 Seiten
Februar 2007
ISBN: 978-3785715949

      

Weitere spannende Krimis aus Italien


zurück zu hallo-buch » Roberto Mistretta: Die dunkle Botschaft des Verführers
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner